Marin Anastasovici (Giurgiu)

Kapazität: 8.500 Zuschauer
Eröffnet: 2012 / Ausgebaut: 2014
Location: 43.89606,25.98127
Vereine: AFC Astra Giurgiu


Stadionul Marin Anastasovici
Stadionul Marin Anastasovici in Giurgiu

Das alte „Stadionul Marin Anastasovici“ wurde bis zum Jahr 2012 vom FC Dunărea Giurgiu bzw. in der Saison 2011/12 vom AFC Astra II genutzt. Im Herbst 2011 kündigte Ioan Niculae, Präsident vom AFC Astra, an, auch die erste Mannschaft von Ploiești nach Giurgiu zu übersiedeln. Notwendig dazu war der Ausbau des Stadions, welcher allerdings erst im Sommer 2012 begann. Erster Gegner in Giurgiu war dann am 11. Spieltag der Saison 2012/13 Gaz Metan Mediaș.

Zu diesem Zeitpunkt war gleichwohl nur die Haupttribüne modernisiert. Auf der Gegengeraden entstand zunächst eine kleine provisorische Tribüne, die bis September 2013 von einer Tribüne für 2.500 Zuschauer ersetzt wurde. Für Europapokalspiele musste die Mannschaft noch bis zur Saison 2014/15 in die National-Arena nach Bukarest ausweichen. Erst mit der Eröffnung einer Hintertortribüne im Sommer 2014 und der Erhöhung der Kapazität auf 8.500 Zuschauer konnte der AFC Astra die tschechische Mannschaft von Slovan Liberec zum ersten Europapokalspiel in Giurgiu empfangen. In den folgenden Jahren mussten auch Celtic Glasgow, West Ham United und der FC Kopenhagen im Marin-Anastasovici-Stadion antreten. Die rumänische Nationalmannschaft gastierte 2016 für ein Freundschaftsspiel gegen Litauen im Stadion, dessen Namensgeber ein ehemaliger Spieler und Trainer von Olimpia Giurgiu war, der sich in besonderer Weise um den Fußball in der Stadt verdient gemacht haben soll.

Marin Anastasovici – Giurgiu

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank