Springe zum Inhalt →

Dunărea Galați v. Juventus Toflea

Universitatea „Dunărea de Jos” Galați – Juventus 2007 Toflea 3-0
19.05.18 | Kreisliga Galați | 15 Zs. | Stadionul Dunărea, Galați
(Stadion #238 in Rumänien, Spiel #392 in Rumänien)

Anreise: 210 km aus Moinești (4 Stunden)

Fußballvergangenheit der Universität

Das Donaustadion (Stadionul Dunărea) ist mit einem Fassungsvermögen von 24.000 Zuschauern das größte Stadion in Galați und der Moldau. In der Saison 2017/18 trägt Universitatea „Dunărea de Jos” Galați in dem 1962 eröffneten Stadion seine Viertligaspiele aus. Der Verein wurde erst 2017 gegründet, knüpft aber an die Fußballvergangenheit der Universität an. Als Știința Galați gewann die Studentenmannschaft 1953 die nationale Universitätsmeisterschaft und stieg 1961 in die zweite Liga auf. In Saison 1965/66 musste die Mannschaft ihren Startplatz ab dem fünften Spieltag dem wenige Tage zuvor gegründeten Klub Oțelul Galați überlassen, der in der folgenden Saison aus der zweiten Liga abstieg. Im Gegenzug übernahm die Universität als Politehnica Galați zur Saison 1967/68 den Zweitligastartplatz von Siderurgistul Galați.

Als Zweitligist im Pokalfinale

Den größten Erfolg feierte der Klub als CSU Galați in der Saison 1975/76. Nach Siegen über CFR Cluj, Jiul Petroșani, Armata Târgu Mureș und Universitatea Craiova zog die Mannschaft ins rumänische Pokalfinale ein. Dieses ging 1:0 gegen Steaua Bukarest verloren, doch CSU durfte als Zweitligist am Europapokal der Pokalsieger teilnehmen. In der ersten Runde unterlag die Mannschaft in zwei Spielen Boavista Porto. Zur Saison 1982/83 fusionierte der Klub mit dem Erstligaabsteiger FCM Galați und stieg 1983/84 als Dunărea CSU Galați in die erste Liga auf, musste allerdings direkt wieder absteigen. In der Folge formierte der Klub als Știința NAVROM (1988-91), Dunărea Romport (1991/92) und bis zur Auflösung im Sommer 2014 als FCM Dunărea.

Das größte Spiel erlebte das Donaustadion am 7. September 1988, als Oțelul Galați im UEFA-Pokal mit 1:0 gegen Juventus Turin gewann. In das für 18.000 Zuschauer zugelassene Stadion kamen 25.000 Menschen. Auf dem Platz standen unter anderem Antonio Cabrini, Michael Laudrup und Alessandro Altobelli.

Zuletzt wurde das Stadion im Jahr 2004 renoviert. Nachdem sich FCM Dunărea Galați im Sommer 2014 aus der zweiten Liga zurückgezogen hat, blieben weitere Instandhaltungs- und Pflegearbeiten aus.

Bilder: Das Donaustadion in der Zeit um 1962.

Dunărea – Galați

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

Veröffentlicht in Groundhopping Liga 4

Kommentare sind geschlossen.