Știința-Stadion in Timișoara wird ausgebaut

Der Sportplatz auf dem Universitätsgelände der Polytechnischen Universität in Timișoara wird ausgebaut. Derzeit verfügt das Știința-Stadion über eine sehr kleine Tribüne und bietet rund 2.000 Personen Platz. Neben einer Tribüne soll auch ein Funktionsgebäude entstehen. Bisher mussten sich die Spieler in einem nahen Studentenwohnheim umziehen. Der Umbau des Sportplatzes ist schon seit längerem geplant und wird mit Geldern der Polytechnischen Universität sowie mit Unterstützung der Nationalen Gesellschaft für Investitionen bis 2020 realisiert werden.

In der Zwischenzeit muss ASU Politehnica Timișoara auf ein anderes Stadion in der Stadt ausweichen. Im Gespräch ist das Electrica-Stadion, in welchem der Lokalrivale FC Ripensia Timișoara bis 2015 seine Heimspiele austrug. Die Mannschaft hatte das Stadion schließlich verlassen, als der Eigentümer, der Temeswarer Verkehrsbetrieb R.A.T.T., die Miete erhöhte. Eine Entscheidung über den Ausweichspielort hat die „Viola“ noch nicht getroffen. Ein Umzug ins Dan-Păltinișanu-Stadion kommt allerdings nur für Spiele mit hohem Zuschaueraufkommen in Frage.

Das letzte Spiel im Știința-Stadion gewann „Poli“ am Samstag mit 2:1 gegen Dacia Unirea Brăila. Das nächste Heimspiel findet voraussichtlich am 24. Februar 2018 statt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.